Archive | März 2013

Mit Bluthochdruck umgehen!

Viele Menschen leiden unter Bluthochdruck und verhalten sich trotzdem oftmals sehr leichtsinnig. Bluthochdruck wird heutzutage noch immer stark unterschätzt, obwohl es unverständlich ist. Viele sind auch der Meinung, dass es sich vermehrt um ältere Menschen handelt, die unter dieser Krankheit leiden, dem ist aber nicht so. Auch junge Menschen können schnell unter Bluthochdruck leiden, wenn sie nicht auf ihre Gesundheit achten. Früher sah es anders aus, denn die damalige Generation hatte ihre Freizeit anders gestaltet, als es die heutige Jugend gedenkt.

Hatte man damals seine Freizeit an der frischen Luft verbracht, so kann man heute klar erkennen, dass viele Jugendliche am PC sitzen oder mit ihrer Spielekonsole zocken. Dazu kommt noch, dass die Ernährung etwas anders ist, als noch vor 20 Jahren. Sicherlich wurden auch vor 20 Jahren gerne Chips gegessen und Fast Food hinunter geschlungen, aber man könnte meinen, dies wurde bedachter getan als heute. Eine fetthaltige Ernährung ist ungesund und im Grunde weiß das auch jeder und trotzdem fällt es vielen Menschen schwer, sich gesund zu ernähren.

Dass sie sich aber einem erhöhten Gesundheitsrisiko aussetzen, ist vielen immer noch nicht klar. Pizza und Co dürfen natürlich in Maßen verspeist werden, aber dennoch sollte man vermehrt auf Gemüse, Obst und fettreduzierte Speisen zurückgreifen. Das Portal von St. Jude Medical zeigt nochmals gekonnt auf, welche Auswirkungen Bluthochdruck haben kann und wie dieses Krankheitsbild entsteht.

Unter SJM.de hat der Medizingerätehersteller seinen Interessenten und Besuchern dahin gehend zahlreiche Informationen und Ratschläge bereitgestellt. Aber nicht nur Betroffene können hier diverse Infos vorfinden, sondern auch Angehörige, die sich unsicher sind, wie schwerwiegend Bluthochdruck sein kann, finden hier die entsprechenden Ratschläge.

Spielkartenorakel

Orakel sind so alt wie die Menschheitsgeschichte. Schon in der frühen Literatur begegnen Wahrsager und Orakel, wie beispielsweise in der Ilias. Im Kampf um Troja warnt die Seherin Kassandra vor dem drohenden Unheil –doch niemand schenkt ihr Glauben. Mit den Orakelstätten in Delphi, Dodona oder in der Oase Siwa und vielen weiteren Orten entstanden regelrechte Zentren für die Weissagung und Prophezeiung. Dabei bedienten sich die Orakel verschiedener Medien und Mittel, um ihre Analysen und Prognosen zu erhalten. Die Ausbildung hierzu erhielten nur die Söhne und Töchter der hochstehenden Familien. Sie fungierten in erster Linie als Berater für die Herrschenden, aber auch für die Rat und Hilfe suchende Bevölkerung. Die Orakel genossen wegen ihrer Gabe ein hohes Ansehen. Auf diese alten Ursprünge bezog sich auch Court de Gebelin, als er im 18. Jahrhundert die wenige Jahrhunderte zuvor entworfenen ersten Tarotkarten okkultistisch interpretierte. Er sah in der Symbolik der Karten eine Überlieferung des alten Wissens der untergegangenen ägyptischen Kultur.

In den darauf folgenden Jahrhunderten wurden die Orakelkarten immer wieder den zeitgenössischen Bedürfnissen der unterschiedlichen Epochen angepasst, wobei die grundlegende Symbolik dabei erhalten blieb. Einen Überblick hierzu bietet http://www.esoterik-kartendecks.de/: So gibt es Kartensets, welche die Elemente des Jugendstils oder der Ära des Flower-Powers tragen. Klassische historische Tarotdecks wie das Visconti-Sforza stehen neben moderneren Varianten wie dem Rider-Waite-Tarot oder dem bekannten Crowley-Tarot. Martialische Elemente trägt beispielsweise das Akron-Giger-Tarot (Baphomet). Aber auch Engelkarten, Aura-Soma-Karten oder die Symbolik der Krafttiere, wie auch Kipper- und Lenormandkarten helfen bei der Suche nach bislang verborgenen Wahrheiten.

Über 200 verschiedene Kartendecks sind weltweit mittlerweile entwickelt und herausgegeben worden. Die Anzahl der Karten in den Decks ist unterschiedlich. Orakelkartensets verfügen meistens über 36 oder 54 Karten, andere wiederum über 78 Karten (22 große Arkana + 56 kleine Arkana). Die Bedeutung der Karten muss auf die jeweilige Fragestellung hin entschlüsselt werden. Weitere Informationen sind hierzu auf http://www.esoterik-kartendecks.de/ zu finden.