Archive | Dezember 2012

Entspannungstipps bei Schlafstörungen

Die Hektik des Alltags führt dazu, dass viele Menschen in der Nacht nicht schlafen können. Wer untertags von einem Termin zum nächsten hetzt, abends kocht, die Kinder versorgt und den Haushalt erledigt, darf sich nicht wundern wenn man nachts im Schlafzimmer auf und ab wandert und nicht zur Ruhe kommt. Menschen nehmen sich heute einfach viel zu wenig Zeit, um sich einen Ausgleich zum Stress im Berufs- und Familienleben zu schaffen. Probleme werden oft ins Bett mitgenommen und sobald man über Sorgen nachdenkt, kann man nicht einschlafen. Eine Möglichkeit um die Gedankenkreise zu durchbrechen, ist vor dem Schlafengehen alles niederzuschreiben, was uns nicht zur Ruhe kommen lässt. Die meisten von uns verbringen die Abende vor dem Fernseher. Doch wenn man Schlafstörungen hat, sollte man abends keine actionreichen Film anschauen. Auch diese Bilder tragen dazu bei, dass man nicht einschlafen kann. Ein Buch zu lesen wirkt oft Wunder. Dabei kann sich der Geist viel eher entspannen als bei einem Krimi im Fernsehen. Auch spätes Essen trägt dazu bei, dass man sich in der Nacht im Bett hin und her wälzt. Schwer verdauliche Mahlzeiten beschäftigen den Verdauungstrakt und hindern uns am Einschlafen. Zwei Stunden sollte man dem Körper nach dem Verzehr der letzten großen Mahlzeit schon Zeit geben, bevor man zu Bett geht. Auf den Genuss koffeinhaltiger Getränke wie Kaffee oder Cola sollte man verzichten, wenn man an Schlafstörungen leidet. Einen Versuch wert ist es, eine Tasse Beruhigungstee mit Baldrian, Hopfen oder Melisse aufzubrühen und den Tee in kleinen Schlucken zu trinken.

Verschiedene Entspannungstechniken ausprobieren

Leider gibt es keine Entspannungstechnik, die allen Menschen gleich gut dabei hilft, abzuschalten. Einige können bei einem warmen Bad mit Lavendelöl relaxen, anderen hilft ein ruhiger Spaziergang knapp vor der Schlafenszeit. Am besten probiert man verschiedene Techniken aus. Auf Volkshochschulen und in vielen Fitnesscentern werden regelmäßig Stunden angeboten, wo man Meditation oder Yoga erlernen kann. Allerdings sollte man die Übungen wirklich jeden Tag zu Hause durchführen, um eine Wirkung feststellen zu können. Auch Entspannungsmusik hilft vielen beim Abschalten vom Alltag.

Lassen Sie sich erleuchten!

LuceplanSo manche Esoteriker streben nach einem guten Karma und somit verbundener Seligkeit, die dieses ihnen im Jenseits ermöglicht. Doch der Weg ist steinig. Während viele ein Leben lang nach der Erleuchtung suchen werden, um diese am Ende vielleicht doch nie zu finden, gibt es Andere, die sich eher mit dem Dieseits beschäftigen und die Erleuchtung schon im Hier und Jetzt finden.

Wer eine Lampe der italienischen Firma Luceplan kauft, hat auf jeden Fall etwas gefunden, das für Erleuchtung sorgt. Die Produkte der seit fast 35 Jahren existierenden Firma bestechen durch außergewöhnliche Designs. Aber auch italienische Leidenschaft und südliches Temperament sprechen aus den kunstvoll gestalteten Lampen. Ein großer Pluspunkt, der ebenfalls für die Anschaffung einer Lampe von Luceplan spricht, ist die hohe Energieeffizienz, auf die die Firma bei dem Entwurf ihrer Produkte gesteigerten Wert legt.

Mit den Designerleuchten eröffnen sich Möglichkeiten der Lichtgestaltung, die mit herkömmlichen Lampen nicht erreicht werden. Ein Wohnraum erhält erst durch die richtige und ausgewogene Beleuchtung seine Wohnlichkeit und der Arbeitsplatz erfährt auch erst durch die richtige Ausleuchtung die optimalen Arbeitsbedingungen. Sowohl in Design, Farbgestaltung und Individualität suchen Lampen von Luceplan ihresgleichen.

Zahlreiche Modelle sind in verschiedenen Onlineshops erhältlich und auf die verschiedenen Bedürfnisse abgestimmt. So unterschiedlich wie ihre Kunden, sind auch die Lampen von Luceplan. Beim Stöbern findet jeder seine passende Lampe. Der Weg zu einer Luceplan-Lampe ist der Weg zur Erleuchtung.

Seien Sie Esoterikern einen Schritt voraus. Eine Lampe von Luceplan im Haus oder in der Wohnung ist der sicherste und einfachste Schritt, der zur Erleuchtung führt.

Der richtige Style beim Dating

EisherzZählst Du zu den Männern, die vor einem Date immer richtig ins Schwitzen kommen und trotz langer Überlegung nicht wissen, was sie anziehen sollen?

Wie man eine Frau richtig anspricht hängt ebenfalls davon ab, wie Du Dich fühlst, wie selbstbewusst Du bist und was für einen Kleidungsstil Du hast und ob dieser zu Dir passt.

Ich finde das interessant, denn eigentlich ist das ein Problem, das im Regelfall die Frau beschreibt.

Aber nun gut, in der heutigen Zeit ist das auch nicht mehr so einfach, denn der Style ist auf einem Date durchaus sehr wichtig.

Wie sollst Du Dich also stylen?

Sollst Du einen Anzug tragen? Eher schick oder doch eher legere auftreten? Und was machst Du mit Deinen Haaren? Einfach natürlich fallen lassen oder stylen?

Stellst Du Dir solche Fragen, dann habe ich eine Frage an Dich.

Welcher Style passt am besten zu Dir?

Hast Du ihn, dann nutze ihn.

Dein Ziel muss es sein Dich so zu stylen, dass Du der Frau direkt signalisieren kannst was für ein Typ Du bist wenn sie Dich sieht. Geben Dein Style und Deine Person zwei verschiedene Bilder wieder, dann wird das der Frau Zweifel hervorrufen, denn sie weiß nicht wie sie Dich einschätzen soll und wirkt, dass es irgendwie unangenehm ist mit Dir Zeit zu verbringen.

Hier also meine Regel für Dich:

Dein Style muss ein stimmiges Bild mit Deiner Person wiedergeben!

Wenn Du Dich fragst was das nun heißt, dann möchte ich Dir das an mir vorstellen.

Ich bin gerne der legere Typ, der einfach mit T-Shirt und Jeans auf ein Date geht, und die Frauen lieben es. Warum lieben sie es? Weil sie mich genauso einschätzen. Ich gib den entspannten, coolen Kerl und so der Zufall will bin ich auch genau das. Würde ich im Anzug aufkreuzen, würden mich viele meiner Dates als unangenehm wahrnehmen, weil es nicht zu meiner Person passt und ich mich darin nicht wohl fühle, zumindest nicht wenn ich auf einem Date bin.

Finde deshalb den Style, der Deine Persönlichkeit wiedergibt und lerne Frauen mit Deiner Persönlichkeit zu verführen.

Mark A. Lambert von www.verfuehre-mit-persoenlichkeit.de